Löwenzahn durchbricht Serie


Home Saison 2008/9 Löwenzahn 01.03.2009

 
Nach einer Phase von drei Spieltagen, bei denen jeweils eine Partie gewonnen und eine verloren wurde, haben es die Löwenzähne am Sonntag in Jettenhausen geschafft, diese Serie in positivem Sinne zu beenden. Sowohl gegen den VLJ Baindt 2 als auch gegen Gastgeber BSG MTU Friedrichshafen konnten sie sich mit 2:0 durchsetzen.

Gegen die etwas annahmeschwachen Baindter gelang es, mit platzierten Aufschlägen deren Spielaufbau schon empfindlich zu stören. Nachdem die Löwenzähne auch sonst recht konzentriert aufspielten genügte das, um beide Sätze kontrolliert nach Hause zu bringen.

Daran wollte man auch gegen die BSG MTU Friedrichshafen anknüpfen, was auch zum Teil gelang. Doch die MTU'ler waren nicht bereit, Geschenke zu verteilen. Mit zäher Abwehr und immer wieder verblüffenden, schnellen Angriffen hielten sie lange den Anschluss. Konnten sich die Löwenzähne in Satz eins zum Ende hin noch absetzen, wurde es in Satz zwei richtig eng. Eine Serie brachte die MTU'ler heran und sie gingen mit 21:20 sogar in Führung. Abgeklärt konnten die Löwenzähne aber den Lauf stoppen und auch diesen Satz noch gewinnen.

Bei noch zwei verbleibenden Spieltagen haben sich die Löwenzähne jetzt ins obere Tabellendrittel vorgearbeitet - wo sie sich natürlich festsetzen wollen.

Es spielten: Sabina Margreiter, Jürgen Baur, André Letzner, Christoph Maciejczyk, Conny Krönert-Simader und Martin Sperlich.


Letzte Änderung: 08.03.2009 22:03