Löwenzahn mit Niederlage und Sieg


Home Saison 2008/9 Löwenzahn 25.01.2009
TSV Fischbach 1 - Löwenzahn 2:1
TV Langenargen - Löwenzahn 1:2

 
In ungewöhnlicher Besetzung und gerade zu sechst fuhren die Löwenzähne nach Langenargen.
Gegen Fischbach war es von Beginn eine Partie auf Augenhöhe. Die Löwenzähne erspielten einen Satzball, konnten diesen aber nicht verwandeln. Fischbach seinerseits war glücklicher und machte 'den Sack zu'. In Satz zwei erkämpften sich die Löwenzähne einen kleinen Vorsprung, den sie diesmal auch in einen Satzgewinn umwandelten. Im Tie-Break war man lange gleichauf, konnte die konditionell besser aufgestellten und auch 'geringfügig' jüngeren Fischbacher zum Satzende nicht mehr halten. Satz und Spiel ging damit an Fischbach.
Gegen die beim Einspielen und Einschlagen recht unscheinbaren Langenargener 'Zipfelklatscher' verschlief man den ersten Satz völlig. Das vorangegangene Spiel hatte doch deutlich Kraft gekosten. Mit gut eingespielten schnellen Angriffsvarianten kamen die Langenargener immer wieder blockfrei 'zum Schuss'. Erst gegen Ende des Satzes kamen die Löwenzähne langsam wieder in die Gänge. Mehr als Ergebniskosmetik war in diesem Satz aber nicht mehr zu erreichen. Im Verlauf des zweiten Satzes kippte dann die Partie: Langenargen ließ in Tempo und Präzision nach, die Löwenzähne hingegen standen in der Abwehr immer besser. Satz zwei ging mit kleinem Vorsprung an die Löwenzähne. Wieder musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Den Gegner hätte man im Prinzip im Griff gehabt, doch in Satz sechs ohne Wechselmöglichkeit gingen die Kraftreserven sichtbar zur Neige. Der Wille den Spieltag nicht ohne Sieg zu beenden war aber ungebrochen. Unter Mobilisierung der letzten Kräfte und dem in solchen Situationen notwendigen Quäntchen Glück gelang es aber, diesen Satz und damit die Partie zu gewinnen.
Es spielten: Conny Krönert-Simader, Peter Bentele, Christoph Maciejczyk, Sabina Margreiter, André Letzner und Martin Sperlich.


Letzte Änderung: 25.01.2009 23:23