Geglückter Saisonstart für die B-Jugend

Home Saison 2005/6 B-Jugend 08.10.'05

 
Am zweiten Spieltag griff die SG Baienfurt-Wilhelmsdorf erstmals ins Spielgeschehen der Bezirksrunde Süd ein. Die in der vergangenen Saison neu gegründete Spielgemeinschaft knüpfte nahtlos an die erfolgreiche C-Jugendrunde mit dem Gewinn des württembergischen C-Jugendpokals an. Bereits im ersten Spiel gegen die MTG Wangen setzten die beiden blendend aufgelegten Steller Pascal Eisele und Timo Baur ihre Angreifer gut in Szene. Ein ums andere Mal kauften sie ihren Gegenspielern durch präzise und hart geschlagene Bälle den Schneid ab. Im Mittelblock standen Thomas Fürst und Robin Baur wie eine Wand, so dass die Angriffe der MTG Wangen kaum Wirkung zeigen konnten. Auch die Außenangreifer Vincenz und Benedict Eninger sowie Julian Konsek setzten sich immer wieder durch, somit gingen beide Sätze deutlich mit 25:10 und 25:9 an die SG Baienfurt - Wilhelmsdorf.

Im Spiel VFB Ulm gegen TG Bad Waldsee II bewiesen die drei Schiedsrichterneulinge Robin Baur, Pascal Eisele und Thomas Fürst, dass sie auch in diesem Bereich ein harmonisches Team darstellen. Ihren ersten offiziellen Einsatz brachten sie in einem hervorragenden Spiel nahezu fehlerfrei hinter sich. Im ersten Satz mussten die Ulmer hart kämpfen und erst am Ende zogen sie am Gegner vorbei. Der zweite Satz verlief deutlich zugunsten des VFB Ulm, so dass das Spiel mit 2:0 (25:22 / 25:13) gewonnen wurde. Im dritten Spiel standen sich die TG Bad Waldsee II und die MTG Wangen gegenüber. Zunächst verlief der erste Satz für Wangen wie im Spiel gegen Baienfurt - Wilhelmsdorf. Doch im zweiten Satz fingen sich die Wangener und angetrieben von einer enthusiastischen Fan-Gemeinde kämpften sie sich zurück ins Spiel und gewannen am Ende nicht unverdient mit 2:1 (18:25 / 26:24 / 25:20)

Die beiden stärkste Mannschaften trafen im letzten Spiel aufeinander. Der VFB Ulm, der bereits mit einem Läufersystem und festen Spielpositionen spielt, hatte vor allem im Steller einen ausgezeichneten Spieler. Doch es zeigte sich, dass die Spieler der SG Baienfurt - Wilhelmsdorf taktisch und spielerisch in der Sommerpause unter ihren Trainern Jürgen Baur und Werner Fürst deutlich Fortschritte gemacht haben. Mit starken Aufschlägen setzten sie den Gegner sofort unter Druck, der Mittelblock brachte die Ulmer Angreifer zur Verzweiflung und die Feldabwehr brachte die Bälle, die noch durchkamen, wieder zurück. Punkt um Punkt zog die SG davon und gewann am Ende verdient mit 2:0 (25:18 / 25:18).

Die Ergebnisse im Überblick:

MTG Wangen - SG Baienfurt-Wilhelmsdorf 0:2 (10:25/9:25)
VFB Ulm - TG Bad Waldsee II 2:0 (25:22/25:13)
TG Bad Waldsee II - MTG Wangen 1:2 (25:18/24:26/20:25)
VFB Ulm - SG Baienfurt-Wilhelmsdorf 0:2 (18:25/18:25)


Der nächste Spieltag findet am Sonntag, 23. Oktober in der großen Sporthalle in Baienfurt statt, Spielbeginn ist um 13.45 Uhr. Zuschauer und Volleyballbegeisterte sind herzlich willkommen, um unsere Mannschaft lautstark anzufeuern.


Letzte Änderung: 09.10.2005 19:05